Beeplog.de - Kostenlose Blogs Hier kostenloses Blog erstellen    Nächstes Blog   

GÜNNI GAUNER MAGAZIN

Du befindest dich in der Kategorie: Konzerte und Veranstaltungen

Sonntag, 14. Dezember 2008
ANSPRUCHSVOLLE VARIETÉ-SHOW IM SAALBAU TITUS-FORUM --- EINLADUNG DES GEWINN-SPARVEREINS DER FRANKFURTER VOLKSBANK
By guenni-gauner, 10:11

Jedes Jahr in der Adventszeit lädt der Gewinnsparverein der Frankfurter Volksbank seine Mitglieder und Freunde zu einer großen Varietéshow ins Bürgerhaus im Nordwestzentrum ein.

 

 

 

Ausführlicher Bericht in Kürze hier im Günni Gauner Magazin.

[Kommentare (0) | Kommentar erstellen | Permalink]


Sonntag, 30. November 2008
KASTELRUTHER SPATZEN WEIHNACHT ---STIMMUNGSVOLLES KONZERT IN DER STADTHALLE OFFENBACH
By guenni-gauner, 09:30

Zum ersten Mal gehen die Kastelruther Spatzen in diesem Jahr mit einem Weihnachtskonzert auf Tournee.

Stimmungsvolles Bühnenbild. Verschneiter Dorfplatz in den Bergen

Die Besucher waren begeistert von dem zweistündigen Konzert, das mit vielen weihnachtlichen aber auch anderen besinnlichen Liedern auf die Advents- und Weihnachtszeit einstimmte.

 

Aber natürlich gab es im ersten Teil des Konzerts auch die beliebten Dauerbrenner der Gruppe wie "Eine weiße Rose", "Ich schwör" und "Schatten überm Rosenhof" zu hören.

Das war neu bei den Kastelruther Spatzen. Bläsertrio mit Valentin, Walter und Karl an der Posaune bei den Weihnachtsliedern

Man gönnt sich ja sonst nichts. Konzertgenuß in der 1. Reihe

Die Bläser waren bei den vielen Weihnachtsliedern besonders gefordert. Aber Walter Mauroner (Trompete),

 Valentin Silbernagel (Saxofon) und erstmals Karl Häufler (Posaune) machten ihre Sache gut

Am gut besuchten Fanstand gab es wieder einige neue Produkte

 Auch Ihnen gefiel das Programm sehr gut: Gerdi, Lissy und Gisi

 Auch die Nachbarschaft ist präsent: Gisi mit Christa Gottbrecht

 Günni fühlt sich umrahmt von den Grazien sehr wohl

Im zweiten Teil des Konzerts boten die Spatzen dann bekannte Lieder zur Weihnachtszeit, aber auch traditionelle Weisen aus Südtirol dar.

 Norbert und Albin lasen auch besinnliche und nachdenkliche Geschichten über die Nächstenliebe vor. 

 Albin trägt eine nachdenkliche Geschichte zur Weihnachtszeit vor

 Norbert trug auch Lieder zur Weihnachtszeit aus seiner Heimat Südtirol vor

 Freuet Euch, Weihnacht kommt bald...

 Großer Beifall brandete am Ende des ersten Weihnachtskonzerts der Kastelruther Spatzen auf.

Mit einem gemeinsam von den Kastelruther Spatzen und den Besuchern angestimmten "Stille Nacht" endete dann das harmonische Weihnachtskonzert. 

 

 

 

 

 

[Kommentare (1) | Kommentar erstellen | Permalink]


Sonntag, 09. November 2008
EINMAL JA - IMMER JA --- SEMINO ROSSI AUF TOUR IN DER ALTEN OPER
By guenni-gauner, 20:30

Semino Rossi ist auf großer Tour durch Deutschland. Der große Saal in der Alten Oper war sehr gut gefüllt. Über 90 Prozent der Besucher waren erwartungsgemäß Frauen. Männer waren nur geduldet...

Schmusesänger mit großer Stimme

Blickfang auf der Bühne: Chorsängerinnen mit guten Stimmen

 

Semino flirtet mit seinen weiblichen Fans

Da gibt es natürlich jede Menge Blumen und Schokolade für den Troubadour

Auch Gisi hat das Semino-Fieber gepackt

Die Fanschar ist unabhängig vom Alter und reicht von 8 bis 88 Jahren

Natürlich dürfen auch argentinische Tangotänzer nicht fehlen

Duett mit seinem alten Freund Humberto Buenaventura. Sie waren gemeinsam als Straßensänger unterwegs.

Eine bunte Mischung aus neuen Liedern und Evergreens

Die Bühnenshow mit Tanzeinlagen...

..war wirklich gelungen

Neu im Repertoire: " Lo Juro" spanische Fassung von  "Ich schwör", dem Erfolgslied von Norbert Rier

Standing ovations vom dankbaren Publikum zur Pause

Semino Rossi: "Gracias für eure Liebe"

In neuem Outfit boten Semino Rossi und sein Ensemble auch einen fulminaten zweiten Teil des Konzerts.

 Unterstützten den Künstler in neuen Gewändern auch im zweiten Teil

Das "Cucurrucucu Paloma" zelebrierte Semino gemeinsam mit dem Publikum

Das Programm wurde mit argentinischer Musik und Tänzen aufgelockert 

Eine Augenweide für die anwesenden Männer (die von ihren Frauen mitgenommen wurden)

Nach gut 2 Stunden Programm bedanken sich Semino und sein Ensemble beim begeisterten Publikum

"Gracias Semino"  für deine Lieder

Als Zugabe spielte Semino auf der Gitarre "No Lloress por mi Argentina" - "Wein nicht um mich Argentinien"

Vor und nach dem Konzert war der Fanshop von den Fans belagert

Und die Autogrammstunde ließ sich Gisi natürlich auch nicht entgehen.

Fazit von Günni: Der Sänger mit der großen Stimme hat eine tolle Bühnenshow mit seinem Ensemble geboten. Sein Charme läßt die Herzen der Damen jeden Alters schmelzen. Über sein Repertoire mit den vielen Schmuseliedern läßt sich sicherlich streiten.

[Kommentare (0) | Kommentar erstellen | Permalink]


Montag, 13. Oktober 2008
PANIK TOTAL --- UDO ROCKTE 2 1/2 STUNDEN IN DER FESTHALLE
By guenni-gauner, 13:09

Udo ist wieder voll da. Voller Kraft, Energie und Power. Es war wieder mal ein grandioser Auftritt des Altmeisters mit seinem legendären Panikorchester bei prächtiger Stimmung vor mehr als 8000 Besuchern in der gut gefüllten Festhalle.

Der Udonaut kommt auf die Bühne.

Erwartungsvolle Lindenberg Fans. Seit vielen Jahren dabei: Marlene, Didi, Jürgen, Gisi und Rudi.

Der Udonaut kommt aus der Galaxis. Futuristisches Bühnenbild.

Mehr als 8000 "Lindianer" wollten ihren Udo rocken sehen.

Mit Udo älter geworden- der Virus ist geblieben. Marlene und Didi sowie Gisi und Günni waren schon vor 30 Jahren in der Festhalle dabei.

 

Ob harter Rock oder gefühlvolle Balladen --- Udo faszinierte den Saal.

"Hinterm Horizont gehts weiter"

"Honky Tonky Show"

Das Programm war ein idealer Mix aus beliebten Oldies und der neuen erfolgreichen CD "Stark wie Zwei"

"Wer weiß, ob wir uns jemals wiedersehen" sang Udo melancholisch im letzten Lied. Auf jeden Fall. Wir freuen uns schon auf die nächste Tournee.

Nach 2 1/2 Stunden Udo-Show war wieder "Alles klar auf der Andrea Doria"

[Kommentare (0) | Kommentar erstellen | Permalink]


Sonntag, 12. Oktober 2008
ALSTERRUNDFAHRT, BUMMELN AN DEN LANDUNGSBRÜCKEN UND EINE TOLLE SCHOLLE IM FISCHERHAUS -- EREIGNISREICHER KURZTRIP NACH HAMBURG
By guenni-gauner, 18:21

Sonnenschein und eine leichte Brise begrüßten uns am Samstagmorgen in Hamburg.

Eine Alsterrundfahrt wär schon schön

Das Hotel "Vier Jahreszeiten" an der Binnenalster

Wie ist das Wetter im Taunus?

Die älteste und nobelste Einkaufspassage "Levantehaus"

Geschmackvolles Interieur

 

Tisch und Stuhl mit Bleistiften von Faber.Castell erstellt

Ein kleiner maritimer Snack weckt die Lebensgeister für das vor uns liegende Programm.

Ob Scampis vom Grill...

...oder Ofenkartoffel mit Nordseekrabben. Bei Gosch schmeckts immer.

Rund um das Rathaus und den Jungfernstieg schlägt das Herz von Hamburg.

Alsterarkaden

Die Sonnenplätze unter den Arkaden sind sehr begehrt

Nach der Brücke beginnt die Binnenalster

Hamburger Schwäne am Rathaus

Die Entenfamilie macht einen Landausflug

Ein Wahrzeichen der Stadt. Das repräsentative Rathaus

Günni mit dem geheimnisvollen Fremden

Von der neuen Einkaufspassage am Ballindamm hat man einen wunderbaren Blick auf die Binnennalster.

Baugerüste wegen Neubau einer U-Bahnlinie sind leider nicht zu vermeiden

Arkaden Richtung Rathausmarkt

Regenbogen an der großen Fontäne

Einsteigen bitte. Es geht gleich los.

Interessierter Tourist

Das "Vierjahreszeiten"

Dampfschiff "St. Georg"

Die Außenalster ist eine beliebte Segelstrecke bei den Hamburgern

HIer im "Atlantic" wohnt unser Udo in der Suite 213 (laut Kapitän)

Nach einer Stunde war unsere Bootstour auf der Alster vorbei und wir machten uns auf zum Hafen.

An der Brücke 1 der Landungsbrücken liegt die  "Rickmer Rickmers" vor Anker und kann besichtigt werden.

Das Shuttleboot bringt die Besucher des Musicals "Der König der Löwen" zur Halle

Der Segelfrachter hat früher die Weltmeere befahren und ist schon zu seiner besten Zeit am Kap Hoorn gewesen

Der Hamburger Michel schaut auf den Hafen

Bei schönem Wetter war reges Treiben entlang den Landungsbrücken

Der Raddampfer "Louisiana Star" mit einer tollen  Ausstattung macht Hafenrundfahrten. Beim nächsten Besuch gehen wir dort an Bord...

Irgendwann kommt dann wieder der kleine Hunger. Den besten Fisch gibt es nach unserer Meinung im "Fischerhaus" am Fischmarkt.

Gegenüber von Dock 11 gelegen, ist das Fischerhaus gut zu finden

Die Schollen -ob mit Speck oder mit Krabben- waren wieder köstlich

 Nach einem letzten Blick auf die Elbe mußten wir dann wieder Abschied nehmen.                                     

Tschüss Hamburg, wir kommen wieder.

[Kommentare (1) | Kommentar erstellen | Permalink]


ALPENSCHLAGERPARTY IN BAD HOMBURG --- DIE HADERLUMPEN BEGEISTERTEN IN DER ENGLISCHEN KIRCHE
By guenni-gauner, 17:01

Jedes Jahr ein Konzert in Bad Homburg ist für Vitus, Peter und Reini von den Zillertaler Haderlumpen inzwischen eine liebe Tradition.

Immer gut drauf: Die Haderlumpen Reini, Vitus und Peter

Am 10. Oktober hatten sich wieder viele Fans und Fanclubs der Haderlumpen in der Englischen Kirche eingefunden.

Auch der "Fanclub Bornheim/Riederwald" mit Gisi, Moni, Klaus und Günni  war dabei

Voller Vorfreude: Günni und Moni

"Die Lumpen san do"

Erwartungsvoll: Gisi, Günni und Moni

Der "Haderlumpen Peter" in Aktion

Schon geht die Party richtig los

Zum Lied "In 1,2, der 3000 Jahren" geht die Welle durch den Saal

Zu den Balladen werden die "Sternspritzer" angezündet

Unsere flotten Bienen sind nicht mehr zu halten.

Im 1. Teil des Konzerts heizten die Haderlumpen ihren Fans zwei Stunden lang ein.

Reini und Vitus im Einsatz

Die Stimmung stieg weiter...

In der ersten Pause standen die Lumpen ihren Fans dann für Autogramme, Fotos oder auch ein kurzes Gespräch zur Verfügung.

Gisi mit dem "Haderlumpen Peter"

Gisi mit Vitus Amor...

...und mit Reini Fankhauser

Im 2. Teil erhöhten die Zillertaler Haderlumpen dann die Schlagzahl und die Stimmung stieg weiter an.

Wo sind die Hände?

Ein neuer Interpret außer Konkurrenz am Mikrofon

Moni mit Peter Fankhauser

Günni schaut ganz entzückt

Und schon wieder schwappt die Welle durch den Saal.

Günni mit Vitus

Gruppenbild mit Fanclub

Im 3. Teil wurde noch einmal eine halbe Stunde lang von den Lumpen kräftig Gas gegeben.

Nach 4 Stunden Konzert waren dann sowohl die Künstler als auch die Besucher glücklich und zufrieden, aber auch etwas erschöpft.

Bitte vormerken:

Die Haderlumpen kommen am 16. 10. 2009 zu ihrem nächsten Konzert in die Englische Kirche in Bad Homburg.

 

[Kommentare (0) | Kommentar erstellen | Permalink]


Freitag, 30. Mai 2008
DIE SAU ROSA STAND IM MITTELPUNKT --- PREMIERE VON "DIE GESTOHLENE SAU" IM HOF DER STRAUSSWIRTSCHAFT "ALT ORSCHEL"
By guenni-gauner, 10:35

Subtropische Luft über Oberursel - aber das befürchete Unwetter blieb zum Glück aus. Und für Josefa und ihre Sau Rosa gab es auch ein Happy End. 

Der Sau gehts noch gut

Alle Veranstaltungen waren schon vor der Premiere ausverkauft

Erwartungsvolle Kleinkunstfreunde. Didi, Uschi, Günni und Lothar

Strategisch günstige Bank gesichert

Szene aus dem 1. Akt mit Josefa auf dem Stuhl

Szene mit der Sau Rosa

Darauf trinke mir noch en Halbe

Vorsicht Kamera, bitte lächeln.

 

Schneller Service. Gute Getränke und Speisen

Uschi, des is ja schon die 3. rote Grütze, oder?

Der Herr kam von hinten. Gisi + Didi

In der Pause kann man sich mal die Beine vertreten

Fenstergucker ohne Eintrittskarte

Der Chef hat alles unter Kontrolle

Anstrengend. Bei der Hitze auch noch um 10 Uhr abends fit zu wirken

Der letzte Akt beginnt

Der Abend war ok finden Gisi, Marlene und Rudi

[Kommentare (0) | Kommentar erstellen | Permalink]


Montag, 21. April 2008
SCHIFF AHOI AUF DEM MUSIKANTENDAMPFER MIT KAPITÄN MAXI ARLAND
By guenni-gauner, 10:41

Am Sonntag, dem 20. April war es wieder soweit. Der Musikantendampfer BACCHUS nahm von der Anlegestelle in Miltenberg aus Kurs auf eine fröhliche Mainfahrt.

Der Musikantendampfer Bacchus vor der Silouette von Miltenberg

Kapitän Maxi Arland begrüßte die vielen Gäste auf dem ausgebuchten Schiff zu einer 3stündigen kurzweiligen musikalischen Reise.

"Schiff ahoi" verkündete Maxi Arland

Katharina Herz trug ein schwungvolles Programm  ihres musikalischen Repertoires vor. 

Ihr größter Hit bisher war "Adio"

Angenehm. Fototermin mit Katharina

Eine wahrlich große Künstlerin (1,79 m nach eigener Angabe)

Dann war Maxi Arland für seinen Auftritt bereit. Auch er bot uns eine bunte Palette seiner Lieder dar. Auch Titel aus seiner neuesten CD mit Hits von Roy Black die in seiner Interpretation sehr gut klingen.

Sang auch Titel von Roy Black, die Opa Rolf Arland komponiert hat

Kapitän Maxi. Durch und durch ein Charmeur

Ein richtiges Feuerwerk von temperamentvollen Liedern brannte Maria da Vinci aus der Schweiz ab, die ihre sizilianischen Wurzeln nicht verleugnen kann.

Grand Prix Teilnehmerin aus der Schweiz. Maria da Vinci

Da schaut man gerne hin

Auf Ober- und Unterdeck herrschte eine tolle Stimmung

 Der erst 17jährige Kevin Pabst zeigte uns sein Ausnahmetalent auf der Trompete und dem Flügelhorn.

Kevin Pabst. Sein Vorbild ist Walter Scholz

Und dann natürlich der Höhepunkt für seine vielen Fans auf dem Schiff. Der Auftritt von Rudy Giovannini, dem Caruso der Berge.

Rudy begeisterte sein Publikum mit persönlicher Ansprache

Selbst der älteste Fan an Bord, die 90 jährige Omi wagte noch ein Tänzchen mit Rudy 

Rudy trug auch "Salve Regina", der Grand Prix Siegertitel und "Spiel noch einmal unser Lied" vor.

 

Rudy freute sich über das Wiedersehen und berichtete von seinen nächsten Auftritten

Rudy mit Mitgliedern des Fanclubs Necker-Alb und Gisi aus Bornheim

Schnell waren die 3 Stunden vergangen und es hiess schon wieder Abschied nehmen von Rudy, der Bacchus und dem schönen Miltenberg am Main.

 

[Kommentare (0) | Kommentar erstellen | Permalink]


Freitag, 14. März 2008
FRÜHLINGSGRÜSSE AUS SÜDTIROL --- KASTELRUTHER SPATZEN KONZERT IN FULDA
By guenni-gauner, 14:13

Auch eine Anreise von 100 km nehmen wahre Spatzenfans gerne auf sich, wenn Norbert und seine Mannen zum Frühlingskonzert in die Esperantohalle nach Fulda bitten.

Spatzenstand. Von den Fans umlagert

Die in der Nähe des Bahnhofs gelegene neue Halle hat uns sehr gut gefallen. Auch die Akustik ist toll.

Immer wieder sieht man bekannte Gesichter

Auch mit Mechthild und Wigbert, die wir aus Kastelruth kennen, gab es ein Wiedersehen

Die gut gelaunten Kastelruther Spatzen boten dann wieder ein richtiges Spatzenfest für die Fans.

Mit Blumengeschenken verwöhnt. Norbert Rier

Valentin, Albin und Walter vor Kastelruther Bühnenbild 

Abendliche Stimmung in den Dolomiten

 

Valentin bläst und der Wasserfall rauscht

Die Fans sind begeistert und belagern die Bühne zum Finale

Konfettiregen em Ende des Konzerts

Anschließend auch noch ein Feuerwerk

Das Abschiedslied. Ciao amore, es tut so weh....

Ciao auch an Mechthild und Wigbert. Wir wollen uns demnächst treffen und Erinnerungen austauschen.

Der Plüschspatz von Steiff muss mit. Gisi erwirbt das schöne Stück bei Fanstandleiter Thomas Rier.

Jetzt können wir wieder viele Wochen von diesem Konzert zehren. Ein Wiedersehen mit den Spatzen wird es spätestens im November in der Stadthalle Offenbach geben. Natürlich wieder in der 1. Reihe........

[Kommentare (0) | Kommentar erstellen | Permalink]


Samstag, 09. Februar 2008
TRAUM-MELODIEN DER VOLKSMUSIK IN DER STADTHALLE OFFENBACH --- GISI UND GÜNNI WIEDER IN DER ERSTEN REIHE DABEI
By guenni-gauner, 15:30

Einen bunten Strauß von Melodien sowohl aus der Schlagerwelt als auch aus der volkstümlichen Musik überbrachten uns die gut aufgelegten Stars aus fünf Ländern in ihrem Tourneeprogramm "Traummelodien".

Grand Prix Siegerin aus der Schweiz. Francine Jordi

Francine Jordi führte soouverän durchs Programm und brillierte auch mit ihrem Schlagerprogramm.

In der 1. Reihe waren neben dem Rudy Giovannini Fanclub Neckar/Alb auch Gisi und Günni vom Fanclub Schwabenland präsent.

Die Fanclubs feierten ihren Rudy, den Caruso der Berge, bei seinem tollen emotionalen Auftritt.

Präsentierte ein umfangreiches Repertoire. La Montanara, la Paloma und das Wolgalied

 

 Einfühlsame Schlager sind das Markenzeichen der Gruppe Atlantis. Sie sind die Tiroler "Flippers".

Angelina vom Karersee in Südtirol überzeugte mit ihrer glasklaren Stimme.

 Das Alpentrio Tirol feiert heuer sein 25jähriges Bühnenjubiläum.

 Mario Wolf ist nicht nur der Sänger, sondern komponiert auch für viele Musiker

Zum Schluß sangen sie ein Lied ohne Mikrofonverstärkung

Der stimmungsvolle Auftritt von Rudy Giovannini beendete den 1.Teil des Konzerts.

Während der Pause gab es die Möglichkeit für Autogramme und Fotos mit den Künstlern.

Der "Ur-Schäfer"

Gisi und Mario Wolf

Gisi wurde von Rudy mit Küsschen begrüßt

 

Gisi mit Captain Cooks rechter Hand  

Der Captain bläst uns einen

Sie spielen wirklich Melodien zum Träumen

Kadett Daniel bei seinem Solo-Auftritt

Der charmante Belgier Frank Galan erfreute die Damenwelt  mit Julio Iglesias Titeln

 Francine Jordi trug ein Potpourri ihrer Erfolgstitel in einem extravaganten Kleid vor.

Das Duett "Du gehst fort" mit Rudy Giovannini riss die Besucher zu Beifallstürmen hin.

Den Abschluß machten die Schäfer, die Lieder aus ihrer aktuellen CD präsentierten.

Die Sieger der Grand Prix Ausscheidung 2007 in Deutschland

Schäferin und Schäfer - auch privat ein Paar

Markenzeichen. Barfuß singen

Nach über 3 Stunden Programm verabschiedeten sich die Künstler beim Publikum in der Stadthalle. Mit viel Beifall sagten die Besucher "Danke" für die gelungene Veranstaltung .

 

 

[Kommentare (0) | Kommentar erstellen | Permalink]


Freitag, 16. November 2007
DER DUFT DER DOLOMITEN IN DER JAHRHUNDERTHALLE
By guenni-gauner, 23:30

Die Kastelruther Spatzen hatten geladen und aus Nah und Fern strömten die Fans zum Konzert am 9.11.2007 in die Jahrhunderthalle in Frankfurt-Höchst.

Lieder der Berge und der Sehnsucht

Die Vorfreude von Gisi und Günni war groß. Und die zwei Generationen der Familie Genschorek, die zum 1. Mal ein Spatzenkonzert besuchten, waren auch sehr gespannt. 

Prosit Norbert

Freunde der Berge. Ilse und Kurt Genschorek

Modisches Outfit bei Gisi und Marlene

Eltern und Großeltern Genschorek. Vielleicht sind beim nächsten Mal auch Maike und Thomas dabei

 Übereinstimmend wurde die Zusammenstellung des Konzertprogramms positiv bewertet.

Kurt Dasser an der Gitarre

Norbert Rier, der Frontmann

Karl Häufler zupft den Bass

 In der Konzertpause gab es dann noch ein erfreuliches Wiedersehen mit den selbsternannten lustigen Witwen aus dem Westerland, die wir auf einer Busfahrt zum Spatzenfest kennengelernt hatten.

Telefonkontakte unter Spatzenfreunden. Margot, Günni und Marga

Kontakte in vielen Bereichen. Marlene, Günni, Dietmar

Auch im zweiten Teil des Konzerts machten die Spatzen mit alten und neuen Titeln viel Stimmung.

Nach dem Medley der Evergreens gab es dann für die richtigen Spatzen Fans kein Halten mehr. Sie stürmten vor an die Bühne zum Finale.

Evergreeens: "Gloria alla Montagna"  und "Eine weiße Rose"

Grande Finale mit Konfetti

Ciao amore, es tut so weh....

Auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr

Wenn die Lichter auf der Bühne erloschen sind, folgt für Gisi noch ein schönes Nachspiel. Autogrammstunde und Fototermin mit den Spatzen.

Gisi mit dem Gitarristen Kurt Dasser...

...und dem Schlagzeuger Rüdiger Hemmelmann

...und natürlich mit ihrem Favoriten --- NORBERT

[Kommentare (0) | Kommentar erstellen | Permalink]




Blog powered by Beeplog.de

Die auf Weblogs sichtbaren Daten und Inhalte stammen von
Privatpersonen. Beepworld ist hierfür nicht verantwortlich.

Navigation
 · Startseite
Login / Verwaltung
 · Anmelden!
Kalender
« Februar, 2019 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728   
Kategorien
Links
letzte Einträge
letzte Kommentare
HTML Box
RSS Feed